Montag, 20. Januar 2020
Notruf: 112

Jahreshauptversammlung

Am 18.01.20 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung mal wieder in der Gaststätte Friedrichs statt. Vielen Dank an Bernd für die Bewirtung und das leckere Essen!
50 Mitglieder waren zu der Versammlung erschienen. Im Mittelpunkt standen die Berichte des Ortsbrandmeisters Tomas Schmidt, des Jugendwartes Marvin Schmidt und der Kinderfeuerwehrwartin Jana Wiekenberg sowie die Wahlen zu den Gerätewarten.
Im letztem Jahr mußten 5 Einsätze abgearbeitet werden bei denen die Brandbekämpfung, Hilfeleistung und nachbarschaftliche Löschhilfe im Mittelpunkt standen. Weiterhin konnte sich die aktive Wehr zum regionalentscheid qualifizieren und die Altersgruppe nahm an zwei Pokalwettbewerben teil. Ansonsten standen die Dienstabende, das Osterfeuer sowie viele andere Aktivitäten auf dem Dienstplan.
Auch die Jugendfeuerwehr kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Mit dem Kreismeistertitel bei den JF Wettbewerben hatten die 21 Mädchen und Jungen einen riesigen Erfolg. Feuerwehrtechnische Ausbildung, Spaß und Spiel sowie das Zeltlager im Sommer waren die weiteren Aktivitäten im letzten Jahr.
Für die Kinderfeuerwehr war das 10-jährige Jubiläum im September mit einer Spiele-Olympiade das highlight des Jahres. Ein abwechslungsreicher Dienstplan mit vielen unterschiedlichen Aktivitäten zeigt großes Interesse bei den Kindern von 6-10 Jahren. Derzeit befinden sich 29 Kinder in der KF.
Vielen Dank an alle Betreuer der JF und KF für ihren Einsatz mit den Kindern!
Wahlen / Beförderungen und Übernahmen:
Zum ersten Gerätewart wurde Marcel Breitenbach, zum zweiten Gerätewart Simon Jahns und zum dritten Gerätewart Hans-Daniel Kreitz gewählt. Als neuer Kassenprüfen wurde Alexander Thalheim und als Delegierte Ralf Effler und Laurin Schmidt gewählt. Herzlichen Glückwunsch. Übernommen wurden in die Aktive Wehr Anna Heiligenstadt, Sophie Rosenberg, Robin Lorenz und Jonas Heiligenstadt.
Befördert wurden Jana Wiekenberg zur Oberfeuerwehrfrau und Simon Jahns zum Hauptfeuerwehrmann. Auch hier Herzlichen Glückwunsch!
2020 01 JHV

Einsatz am 05.01.2020

Am Sonntag, den 05.01.2020 wurden um 16.24 Uhr die Feuerwehren Lindau, Katlenburg, Gillersheim und Wachenhausen (mit der Einsatzstellenhygiene) zu einem gemeldeten Küchenbrand in die Mordmühle nach Lindau alarmiert. Zusätzlich ist zur Unterstützung die Drehleiter und das TLF 20/40 der FTZ Northeim mit ausgerückt. Zum Eigenschutz der eingesetzten Feuerwehrkräfte war das DRK aus Northeim vor Ort. Sowohl die Drehleiter, als auch das DRK mussten nicht eingesetzt werden.

Weiterlesen

Kürbisschnitzen der Kinderfeuerwehr

Auch dieses Jahr hatte die Kinderfeuerwehr das traditionelle Kürbisschnitzen vor Halloween organisiert. Mit 21 Kindern ging es an die Arbeit und diese hatten ihren großen Spaß an dem Aushöhlen der großen Kürbisse. Zwar sah das Feuerwehrhaus danach aus, wie ein Schlachtfeld, aber die Ergebnisse waren es wert. Nun stehen die Kürbisgesichter vor den Hauseingängen im Ort und verzieren im Dunkeln die Nacht…
Vielen Dank an die Betreuer und Eltern, die hier tatkräftig geholfen und auch wieder aufgeräumt haben!
2019 11 KF Kuerbis

Einsatzübung

Am Samstag, 14.12.2019, gegen 14:00 Uhr wurde die Ortswehren aus Gillersheim und Lindau zu einer Übung alarmiert. Angenommen wurde ein Werkstattbrand bei Fa. Preußner, mit vermißten Personen. Die Werkstatt war vernebelt, so daß die Atemschutzgeräteträger, wie im Ernstfall, mit der Sichtbehinderung die Personen (in diesem Fall nur Puppen) suchen, finden und retten mußten. Im Erstangriff hieß es für Gillersheim erstmal ausrüsten mit Atemschutz um die Personenrettung zu starten, für Lindau war als erstes die Wasserentnahmestelle am Bach herzurichten und parallel ebenfalls Atemschutzgeräteträger abzustellen.
Generell ist die Übung gut verlaufen. Der Schwerpunkt lag auf dem Atemschutz inkl. Überwachung, der Wasserentnahmestelle am Bach und dem Funkverkehr.
  2019 12 Übung

Einsätze am Wochenende 27.-28.09.2019

Am Freitag, 27.09.2019, wurde die Ortswehr von der Gemeinde informiert, daß eine Ölspur im Bereich der Tankstelle vorhanden ist. Nach kurzer Kontrolle war tatsächlich etwas Diesel ausgelaufen. Die ca. 50m wurden durch die Wehr abgestreut und wieder mittels Besen und Schaufel aufgenommen. Der Verursacher ist unbekannt.
2019 09 27 Oel Einsatz

Einen Tag später, am Samstag, 28.09.2019, wurde die Wehr um 9:21 Uhr durch Sirenenalarm zu einer Tragehilfe alarmiert. In den Felswerken war ein Mitarbeiter auf dem Silo verunglückt bzw. konnte nicht mehr allein absteigen.
Nach dem Eintreffen merkten wir, daß es sich um eine Übung handelte, die hauptsächlich für die Höhenrettung des Landkreises gedacht war. Die Höhenretter absolvieren ein Trainingswochenende mit unterschiedlichen Aufgaben und Situationen. Nach ca. 1,0h wurde die zu rettende Person mittels Tragekorb aus 34m Höhe abgeseilt. Vorher waren einige Kameraden von uns und die Sanitäter eine Wendeltreppe hinaufgestiegen und haben einige „schöne Fotos“ geschossen!
2019 09 28 Hoehenrettung

test

Jetzt bist Du gefragt!

test

Rauchmelder retten Leben!