Samstag, 05. Dezember 2020
Notruf: 112

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Gillersheim

 

Wichtige Termine 2020:

Liebe Feuerwehrkameradinnen und -kameraden,
wir werden den Feuerwehrdienst wieder aufnehmen. Wir müssen natürlich die Einschränkungen berücksichtigen, deshalb werden die nächsten mit den vorgegebenen Maßnahmen in einem besonderem Rahmen durchgeführt.
Bitte nur teilnehmen bei gesundheitlicher Fitness und bitte an den Mund/Nase Schutz denken!

Basierend der Corona Vorgaben werden die Dienste kurzfristig bekanntgegeben. 

Datum Uhrzeit Thema Zuständig
       

 

Einsatz in Lindau

Am 04.12.2020 wurde die Ortsfeuerwehr Gillersheim gegen 9:43 zu einem Brandeinsatz in Lindau alarmiert. In der Sackstraße stand ein Schuppenanbau in Flammen und bei dem engebebauten Umfeld eine kritische Situation. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren war der Brand aber schnell gelöscht. Mittels Wärmebildkamera wurde anschließend noch nach Glutnestern gesucht, aber es konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Gegen 10:50 Uhr konnte alle wieder abrücken. 73 Feuerwehrkameraden (-innen) waren im Einsatz.

IMG 2065

Kinderfeuerwehr „Re-Start“ nach Corona

Nachdem die Aktive Wehr ihren Dienstbetrieb wiederaufgenommen hat, startete nun auch die Kinderfeuerwehr mit ihren Aktivitäten. Mit 22 Kindern, unter Berücksichtigung der COVID19 – Vorgaben, wurde der erste Dienst durchgeführt. Natürlich standen, aus gegebenem Anlaß, die Hygienemaßnahmen beim ersten Treffen im Mittelpunkt und es wurden die Hygieneregeln bildlich erarbeitet (siehe Foto). Hervorzuheben ist, wie diszipliniert die Kinder mit Maske und den Regeln umgehen. Danke an das Betreuerteam für den „Re-Start“ bei erschwerten Bedingungen!

2020 09 KF

Brandeinsatz am Montag, 23.11.2020

Um 6:03 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr zu einem Brandeinsatz alarmiert. Im Diekhof hatte sich ein Komposthaufen entzündet, der wiederum einen Palisadenzaun in Brand gesetzt hatte. Die Bewohner hatten bereits erste Löschversuche durchgeführt und die Ortsfeuerwehr hat dann mittels Hohlstrahlrohr die Löscharbeiten fortgesetzt. Der Komposthaufen wurde auseinandergezogen, um die Löschwirkung zu erhöhen. Nach 30 Minuten war der Einsatz beendet.
F2

Aktuelles zu COVID-19 (Stand 02.05.2020)

Verfahrensanweisung vom Kreiskommando!

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden,
nun gelten bereits seit dem 11.03.2020 entsprechende Vorgaben und Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus. Bislang konnte durch das umsichtige Verhalten der Führungs- und Einsatzkräfte und der durchgeführten Vorsichtsmaßnahmen eine Einschränkung oder sogar ein Ausfall einer Feuerwehr verhindert werden.
Die Führungskräfte der Gemeinden und Städte haben sich einheitlich auf Kreisebene für eine Weiterführung dieser Vorgaben und Maßnahmen bis zum 15. Juni 2020 geeinigt.

Folgende Maßnahmen haben weiterhin Bestand:
• Ausbildungsdienste der Feuerwehren sind nicht durchzuführen.
• Dienste der Kinder- und Jugendfeuerwehren finden nicht statt, darüber sind ggf. die Eltern durch die Kinder- und Jugendwarte zu informieren – gilt bis zum 31.08.2020
• Treffen der Alters- und Ehrenabteilungen finden nicht statt.
• Versammlungen, Veranstaltungen o.ä. werden nicht durchgeführt.
• Die Kleiderkammer bleibt geschlossen, in dringenden Fällen (Einsatzbekleidung) beim GBM melden.

Für Einsätze gilt weiterhin:
• Zum gegenseitigen Schutz sind die ausgegeben Behelfsmasken im Fahrzeug und beim Einsatz, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, zu tragen.
• An der Einsatzstelle ist so weit wie möglich, der empfohlene Mindestabstand einzuhalten.

Es nützt keinem, wenn durch falschen Ehrgeiz eine Feuerwehr komplett ausfällt. Ihr als Einsatzkräfte der Feuerwehren seit ein wichtiges Standbein in dieser Zeit, bitte bedenkt das auch bei Euren privaten Kontakten. Sollte eine Einsatzkraft Symptome (Corona) aufweisen, ist der Ortsbrandmeister und der Gemeindebrandmeister unverzüglich zu informieren. Wer sich nicht gesund fühlt, bleibt dem Einsatz fern. • Zur Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft der Geräte (Pumpen usw.) sowie der Fahrzeuge, sollten regelmäßige Bewegungsfahrten (spätestens alle 14 Tage) durchgeführt werden. Die Führungskräfte => Stadt- und Gemeindebrandmeister ABM und KBM, haben sich gemeinsam entschieden, ein Konzept zu erarbeiten, wie es nach dem 15.06.2020 weitergeht.
Gilt bis auf Widerruf!!

test

Jetzt bist Du gefragt!

test

Rauchmelder retten Leben!